Wie wir unser Training online gestalten

Die aktuellen Zeiten sind mehr als gewöhnlich und einfach. Am Anfang hat uns sicherlich alle überrascht, wie es von einem für Deutschland nicht relevanten Virus, wo wir alle noch Karneval feiern durften, zu einem Kontaktverbot und dem Schließen aller Schulen, Freizeiteinrichtungen und dem normalen Leben kommen konnte. Für uns als Karateschule kam dann direkt die Frage auf, wie können wir Karate in Zeiten von Corona trainieren? Unsere erste Reaktion, noch am Abend des Beschlusses war folgende Nachricht in der WhatsApp-Gruppe der gesamten Schule:

Liebe Kyokushinkai Karate Rheinland Familie‼️

Die Landesregierung NRW hat weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen. Ab Dienstag werden wir somit den Kursbetrieb vorübergehend aussetzen müssen. Alle getroffenen Regelungen gelten voraussichtlich bis zum 19. April.

Das ist bitter, aber es geht weiter!

Das bedeutet für uns als Karateschule:

1.) Wir werden unsere Pausen, die für die Ferien vorgesehen waren, entsprechend für die Zeit, vorziehen, damit keiner von euch auch nur eine Stunde an Trainingsmöglichkeit verliert.

2.) Nach erneuten Trainingsbeginn, werden wir euch allen 2 kostenlose Seminare anbieten, um wieder reinzukommen.

3.) In der Zwangspause teile ich mit euch Trainingspläne für Zuhause und korrigiere kostenlos Videos von euch, wie ihr Katas macht oder/und an Techniken arbeitet. Außerdem werde ich die offiziellen Videos unseres Verbandes teilen, bezüglich der Änderungen der Katas.

4.) Wir nutzen die Pause für einen Wettkampf unter den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, um die Zeit zu überbrücken. Daher werden wir wöchentliche Aufgaben, Katas, Kombinationen und Fitnesstests gemeinsam zuhause machen, wo den Gewinnern dann tolle Preise winken. Dank der Technik ist dies für uns alle möglich.

Es ist eine besondere Herausforderung für uns alle. Für euch als Familien, für uns als Karateschule und für jeden Einzelnen, aber wir werden das Beste aus dieser Zeit machen und dann wieder zusammen durchstarten. Ich hoffe auf eure Unterstützung und freue mich auf unser baldiges Wiedersehen, euer Sempai Peter

Aber hier sollte es nicht aufhören. Wir haben als erstes ein YouTube Video für alle Schüler gemacht und uns gefragt, ob so Karate in Zeiten von Corona sein sollte und kann. Schließlich stand da schon fest, dass wir in Nordrhein-Westfalen ein paar Wochen überbrücken müssen. Also haben wir nach einer anderen Lösung intensiv gesucht und gefunden. Was haben wir also gemacht, um gemeinsam Karate in dieser besonderen Zeit weiter zu trainieren?

Wir haben unser Dojo von der Tatami ins Wohnzimmer verlagert

Karate in Zeiten von Corona bedeutet, Karate in besonderen Zeiten, mit kreativen Mitteln. Also haben unsere Mitglieder diese Nachricht erhalten:

Liebe Kyokushin Familie,
für morgen Abend habe ich unser erste gemeinsames Onlinetraining über die Platzform Zoom geplant. Dafür benötigt ihr einfach einen Laptob, Tablet oder Smartphone (wo es auch Apps für gibt). Wir können alle zusammen uns zuschalten. Ab 18:55 bin ich online. Um 19:00 Uhr machen wir gemeinsam eine Einheit Kihon. Macht mit, auch mit der ganzen Familie, damit wir zusammen viel Spaß haben, trotz dieser Situation. Bitte nehmt euch die Zeit und bereitet euch vor, ladet ggf. die App runter und sucht euch einen Platz, wo ihr (zusammen) trainieren könnt‼️
Ich freue mich sehr, weil wir uns so digital auch wiedersehen können. Um 18:30 werde ich euch morgen noch eine Erinnerung senden! 

Wir haben unseren Unterricht in die Onlinewelt verlegt. Statt einfach auszusetzen, haben wir also einen Onlineplan entwickelt, um die Karate Klassen ohne echte Unterbrechung weiterzuführen. So haben wir Karate in Zeiten von Corona möglich gemacht.

Hier haben wir aber nicht aufgehört. Wir haben neben Onlineunterricht noch viele andere Highlights für unsere Schüler aufgebaut und machen so Karate in Zeiten von Corona zu etwas ganz besonderen.

Highlights beim Karate in Zeiten von Corona

Was sind also unsere besonderen Leistungen für unsere Mitglieder und ggf. auch für Interessenten, die neu mit Karate anfangen wollen in diesen Tagen? Wir haben wie gewohnt Unterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wo wir zwei mal die Woche getrennten Unterricht anbieten. Das ist auch im normalen Betrieb an unseren Standorten das „Normale“. Dazu haben wir aber an jeden Freitag einen internationalen Gasttrainer, der den Unterricht für alle Schüler gestaltet. Normalerweise holen wir immer wieder Trainer für Lehrgänge in unsere Region, die bei kostenpflichtigen Lehrgängen ihr Wissen teilen. Nun haben unsere Mitglieder jede Woche jemand neues, der exklusiv für sie kostenlos eine Einheit übernimmt. Mit dabei sind Topathleten und -trainer aus unserer Organisation IKO wie Antonio Tusseau, Nastasia Iavorskaya und Pélé Cyiza. So ist Karate in Zeiten von Corona etwas besonderes und einmaliges.

Aber hier machen wir nicht „Halt“. Wir bieten exklusiv für unsere Mitglieder ein Ernährungsseminar in Zusammenarbeit mit unserem Partner NuByMi an, wo wir für unseren Sport und die aktuelle Situation Fragen beantworten und professionell Wissen vermitteln. So haben unsere Mitglieder einen klaren Mehrwert und eine echte Hilfe für diese Zeit.

Ein weiteres Highlight finden wir im Unterricht selbst. Wir haben unser Karate an die Umstände angepasst. So sind wir hingegangen und haben spezielle Einheiten entwickelt, die auf den beschränkten Raum in den eigenen vier Wänden abgestimmt sind. Unsere Schüler lernen z.B. Katas (Formen) auf den beschränkten Raum trainieren zu können oder auch ein Kampftraining machen zu können, ohne Partner. Für alles leiten wir als Karateschule unsere Mitglieder an.

Dazu kommen kleine Herausforderung für unsere Schüler, kostenlose Seminare nach der Zeit, uvm. Karate in Zeiten von Corona bei Kyokushinkai Karate Rheinland lohnt sich auf jeden Fall für alle. Daher bieten wir neuen Mitgliedern auch interessante Angebote an, um fit zu bleiben/zu werden und während dieser Zeit, wie auch danach, alle Vorteile zu genießen, die es exklusiv für unsere Mitglieder gibt. Schreib uns einfach eine E-Mail an info@karate-rheinland.de oder nutzt das Kontaktformular. Gerne könnt ihr uns auch unter 0179/1017070 anrufen. Wir sind für euch da und beraten euch gerne.